Archiv für das Jahr: 2008

Fortschritte bei der Kleinkinderbetreuung?

Beitrag von Tim Leibert, 20. November 2008

Die Verbesserung der Betreuung für Kinder unter drei Jahren gehört zu den wichtigsten familienpolitischen Reformprojekten der Großen Koalition. Bund, Länder und Kommunen haben sich geeinigt, bis Ende 2010 230.000 zusätzliche Betreuungsangebote zu schaffen, um Eltern eine bessere Vereinbarkeit von Kindererziehung und Beruf zu ermöglichen. Den Worten sind Taten gefolgt. Dennoch zeigt die aktuelle Deutschlandkarte ausgeprägte regionale Disparitäten bei den Angeboten und der Ausbaudynamik.

Regionale Unterschiede der Lebenserwartung

Beitrag von Paul Gans, 15. Oktober 2008

Die Lebenserwartung der Menschen in Deutschland ist weiter gestiegen. Die aktuellen Karten visualisieren nicht nur die Entwicklung, sondern auch die deutlichen Unterschiede zwischen Männern und Frauen in einzelnen Regionen. Die Ursachen sind vielschichtig.

Olympische Spiele 2008: Woher kommen die deutschen Medaillengewinner?

Beitrag von Christian Hanewinkel und Christian Smigiel, 26. September 2008

Woher kommen die deutschen Medaillengewinner? Die Antwort liefern aktuelle Deutschlandkarten, die neben der Erfolgsbilanz einzelner Standorte das komplexe System der staatlichen Spitzensportförderung visualisieren.

Deutsche Sprachlandschaften

Beitrag von Alfred Lameli, 29. August 2008

Trotz der vereinheitlichenden Wirkung der Medien auf den Gebrauch der deutschen Sprache und steigender Mobilität der Bevölkerung sind regional gefärbte Sprechweisen in Deutschland attraktiv und verbreitet. Nach eigener Einschätzung sieht sich fast die Hälfte aller Deutschen dazu in der Lage, die Mundart ihrer Region zu sprechen. Die Vielfalt der Dialekte spiegelt sich in der thematischen Karte in sieben ausgewiesenen Sprachlandschaften mit bis zu 25 ineinander übergehenden Dialekträumen wider.

Geld aus der Region für die Region

Beitrag von Birte Nienaber, 31. Juli 2008

Am 1. Juni 1998 nahm die Europäische Zentralbank ihre Arbeit auf, und das Europäische System der Zentralbanken startete die Vorbereitungen zur Einführung der Währungsunion. Zehn Jahre später gibt es in Deutschland jedoch 33 Regionen mit eigenen Währungen. Über 40 weitere Initiativen planen, regionales Geld – in Konkurrenz zum Euro – in Umlauf zu bringen. Die so genannten Regios sollen die lokale Wirtschaft stärken und negative Folgen der Globalisierung mindern.

Die deutsche Opernlandschaft

Beitrag von Rainer Kazig und Andreas Schweitzer, 3. Juli 2008

In keinem anderen Land der Welt gibt es so viele Opernhäuser wie in Deutschland! Viele der heute über einhundert Spielstätten haben nicht nur eine feste Position in der Hochkultur, sondern profilieren sich auch als „funkelnde Bühnen“ des städtischen Lebens.

Wende auf dem Lehrstellenmarkt?

Beitrag von Volker Bode und Joachim Burdack, 5. Juni 2008

Mit dem wirtschaftlichen Aufschwung hat sich auch die Lage auf dem Lehrstellenmarkt spürbar verbessert. Von einer Entwarnung für ganz Deutschland kann aber nicht die Rede sein. Wo die Lehrstellensuche günstig und wo sie nach wie vor schwierig ist, zeigen die aktuellen Karten.

Klimawandel – Apfelblüte macht das Regionalklima sichtbar

Beitrag von Jobst Augustin und Stefan Erasmi, 15. Mai 2008

Mit der Apfelblüte beginnt der Frühling. Langfristige Analysen und Karten von Klimaforschern belegen: In vielen Regionen Deutschlands setzt die Apfelblüte immer früher ein. Sind dies Anzeichen für einen Klimawandel mit Auswirkungen auf die Vegetation in Europa? Wissenschaftler versuchen, mit Hilfe der Apfelblüte – als „Fingerabdruck“ des Klimawandels – dieses Rätsel zu lösen.

Tarifpolitik im öffentlichen Sektor

Beitrag von Susanne Heeg und Nadine Reusch, 17. April 2008

Bei den seit Anfang 2008 laufenden Tarifverhandlungen im öffentlichen Dienst ist es nach drei Monaten zu einer Einigung gekommen. Die Arbeitnehmervertretung ver.di und die öffentlichen Arbeitgeber der 1,3 Millionen Angestellten des Bundes und der Kommunen konnten zum 31. März 2008 eine Kompromisslösung finden. Ein bevorstehender Arbeitskampf mit Flächenstreik konnte in letzter Minute abgewendet werden.

Tatort – Heimatfilm im Krimigewand!?

Beitrag von Björn Bollhöfer und Christian Hanewinkel, 18. März 2008

Mit dem Tatort will die ARD die Identität unterschiedlicher Landstriche und die regionalen Besonderheiten des jeweiligen Sendegebiets möglichst authentisch darstellen.
Doch ist die Idee eines Heimatfilms im Krimigewand überhaupt möglich? Oder erschaffen die Tatort-Folgen selbst erst die Räume und Landschaften, indem sie Städte und Regionen für Ihre Geschichten auf ihre Weise in Szene setzen?

Bevölkerungsentwicklung – Wachsende Polarisierung in Ostdeutschland

Beitrag von Günter Herfert, 29. Februar 2008

Horrorbilder wie „Einwohnerkannibalismus“ oder Negativszenarien wie „Dem Osten laufen die Ossis weg“ bis hin zu völlig irrationalen Wunschvorstellungen über ein Bevölkerungswachstum prägen den öffentlichen Diskurs zum demographischen Wandel in Ostdeutschland. Fakt ist, dass in diesem Teil Deutschlands ein sehr dynamischer demographischer Schrumpfungsprozess stattfindet. Gleichzeitig stabilisieren sich – wie die aktuelle Karte belegt – einzelne Wachstumsinseln als Ausdruck zunehmender Polarisierung.

Seeadler erobert weiteres Terrain

Beitrag von Peter Hauff, 17. Januar 2008

Der Seeadler Haliaeetus albicilla ist mit einer Flügelspanne von 2,50 m der größte Greifvogel Europas. Um 1900 in Europa fast ausgerottet, existieren in Deutschland heute wieder mehr als 570 Paare. Jedes Jahr im Februar beginnen bereits die ersten Seeadlerpaare mit der Brut. Die Karte zeigt ihre aktuelle Verbreitung und Dichte.