Liste aller Beiträge nach Erscheinungsdatum

Neue Wanderungsdynamik durch die COVID-19 Pandemie?

Beitrag von Manuel Wolff, Tim Leibert, Annegret Haase und Dieter Rink, 20.01.2022

Deutschlandkarten zeigen veränderte Wanderungsmuster und markante Stadt-Umland-Kontraste. Während sich das Städtewachstum rapide verlangsamte und zahlreiche kreisfreie Städte Wanderungsverluste verzeichneten, erzielten die meisten Stadtumlandkreise Wanderungsgewinne.

Mikrotransit – ein wachsendes Mobilitätsphänomen

Beitrag von Lukas Adolphi und Wladimir Sgibnev, 01.12.2021

App-basierte Mobilitätsangebote mit Autos oder Kleinbussen sind ein relativ junges Phänomen. In den USA entstanden, wird es auch in Deutschland immer präsenter. Verschiedene Modelle befinden sich derzeit in der Erprobung, und es bleibt abzuwarten, ob sich das alternative Mobilitätsangebot auf dem deutschen Markt etablieren wird. Momentan gibt es hierzulande diverse Mikrotransit-Anbieter in rund 50 Gebieten, wie die aktuelle Deutschlandkarte zeigt.

Ausländische Beschäftigte – die Antwort auf den demografischen Wandel?

Beitrag von Tim Leibert, 01.11.2021

Die Alterung der Erwerbsbevölkerung ist eine der größten Herausforderungen für den Wirtschaftsstandort Deutschland. Internationale Zuwanderung in den deutschen Arbeitsmarkt kann dazu beitragen, das Wirtschafts- und Beschäftigungswachstum zu sichern, wie die aktuelle Deutschlandkarte verdeutlicht. Von Tim Leibert

Kleine Städte, k(l)eine kulturelle Ausstattung?

Beitrag von Madeleine Wagner und Christoph Mager, 08.10.2021

Kleinstädte leisten einen wichtigen Beitrag zur Daseinsvorsorge auch im kulturellen Bereich. Deutschlandkarten zeigen allerdings deutliche regionale Unterschiede in der Spartenausstattung und -vielfalt vor Ort.

Bevölkerungsentwicklung unter dem Einfluss der COVID-19 Pandemie

Beitrag von Manuel Wolff, Tim Leibert, Annegret Haase und Dieter Rink, 23.07.2021

Die COVID-19-Pandemie hat gravierende Auswirkungen auf viele Bereiche des gesellschaftlichen Lebens. Aktuelle Deutschlandkarten verdeutlichen den Einfluss der Pandemie auf die Bevölkerungsentwicklung für alle Kreise und kreisfreien Städte im ersten Corona-Jahr 2020.

Wissenschaftsakademien in Deutschland: Altersstruktur und Frauenanteil

Beitrag von Konrad Großer, 16.06.2021

Akademien der Wissenschaften sind staatlich finanzierte Gelehrtenvereinigungen, die der Förderung der Forschung dienen und den wissenschaftlichen Austausch pflegen. Die acht in der Union der Akademien zusammengeschlossenen Einrichtungen haben ihre Sitze in Berlin, Leipzig, Hamburg, Göttingen, Düsseldorf, Mainz, Heidelberg und München. Die Akademien haben insgesamt 2.570 Mitglieder – und zwei gravierende Probleme: Überalterung und einen geringen Frauenanteil, wie die aktuelle Deutschlandkarte zeigt.

Alterung und Stillstand auf dem Arbeitsmarkt

Beitrag von Tim Leibert, 12.05.2021

Das Jahr 2020 markiert eine Zäsur in der Entwicklung der Erwerbstätigkeit in Deutschland. Durch die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie ist die Zahl der Erwerbstätigen mit Wohnort im Inland zum ersten Mal seit 2006 gesunken. Gleichzeitig hat sich der seit 2012 anhaltende Rückgang der Zahl der Selbstständigen weiter verstärkt. Das Statistische Bundesamt betont jedoch, dass der Aufwärtstrend auf dem Arbeitsmarkt aus demografischen Gründen auch ohne die Pandemie in den nächsten Jahren zum Stillstand gekommen wäre. Aktuelle Deutschlandkarten machen deutlich, welche Entwicklungen dieser Einschätzung zu Grunde liegen.

Medizintechnik in Deutschland – unscheinbar, aber weltweit an der Spitze

Beitrag von Christopher Roitzsch, Thomas Neise und Sebastian Henn, 10.03.2021

Deutsche Medizintechnikunternehmen gelten in Fachkreisen weltweit als Innovationsführer. Mit der massiven Nachfrage nach Beatmungsgeräten und Testausstattungen ist die Branche seit Beginn der Covid-19-Pandemie auch in den Fokus der öffentlichen Wahrnehmung gerückt.

Wann wird es eigentlich hell?

Beitrag von Christian Hanewinkel, 15.12.2020

Die Sonne geht auf, der Tag erwacht. Dieses Phänomen erleben wir jeden Morgen aufs Neue. Wie viel Uhr es dann ist, hängt natürlich vom Datum ab – und davon, wo in Deutschland man sich befindet. Die jahreszeitlich und geographisch bedingten Abweichungen der Sonnenaufgangs- und Sonnenuntergangszeiten verdeutlichen vier Karten im direkten Vergleich. Wenn aktuell zum hiesigen Winteranfang am 21. Dezember die Sonne über Berchtesgaden im Südosten aufgeht, ist es in List auf Sylt noch knapp eine Stunde lang dunkel. Zudem ist der Tag in Oberstdorf eine Stunde und 17 Minuten länger als in List.

Nitrat im Grundwasser: Regionen unterschiedlich belastet

Beitrag von Martin Beck und Thomas Chudy, 27.11.2020

In Deutschland wird der Grenzwert für den Nitratgehalt des Grundwassers oft überschritten. Als wesentliche Ursache gilt der Einsatz mineralischer und organischer Düngemittel in der Landwirtschaft. Deutschlandweit gibt es jedoch erhebliche regionale Unterschiede in der Belastung des Grundwassers mit Nitrat. Spezifische Standortbedingungen und insbesondere lokale klimatische Bedingungen haben einen erheblichen Einfluss auf die Grundwasserqualität vor Ort.